Münzdaten:
Bezeichnung Anlagemünze
Edelmetall Gold
Land Schweiz
Nennwert 100 CHF
Legierung 900er Gold
Durchmesser 35,0mm
Kursentwicklung Goldchart
zurück zur Übersicht

Als Vreneli wird eine Schweizer Anlagemünze bezeichnet, die die Helvetia Vreneli Goldmünze ersetzte, die von 1883 bis 1896 geprägt wurde. Das Goldvreneli wurde von 1897 bis 1949 in einer Gesamtauflage von 58,6 Millionen Exemplaren hergestellt. Die Goldmünze wurde während des Prägezeitraums durchgehend als 20 Vreneli Münze geprägt. Von 1911 bis 1922 wurden zusätzlich 10 Vreneli Münzen mit einer Gesamtauflage von 2,6 Millionen Stück auf den Markt gebracht. Sehr selten ist dagegen das 100 Franken Goldvreneli, das nur 1925 in einer Auflage von 5.000 Exemplaren geprägt wurde. Der Name der Helvetia Vreneli Goldmünzen leitet sich von dem in der Schweiz sehr gebräuchlichen Vornamen Verena ab. Der Kosename Vreneli spielt auf das auf der Vorderseite zu sehende Frauenbild an, das von Fritz Ulisse Landry entworfen wurde. Hauptsächlich werden das 10 Vreneli und 20 Vreneli als Anlagemünzen verwendet, die einen hohen Preis erzielen. Aber auch als Sammlerstücke haben sie in der Schweiz und international ihren Wert. In der Eidgenossenschaft werden Helvetia Vreneli Goldmünzen zudem als Geschenke und Wettbewerbspreise genutzt.

Geschichte der Vreneli Münzen

Das Goldvreneli löste 1895 das alte 20-Franken-Stück ab. Der Bundesrat bestimmt die Einführung einer Goldmünze, die eine allegorische Gestalt der Schweiz als nationales Motiv zeigen sollte. Aus 21 eingesandten Entwürfen wählte eine Jury den Entwurf des Künstlers Fritz U. Landry aus. Seine Version bildete eine junge Frau vor dem Hintergrund der Alpen ab. Der tatsächlich für die Münze verwendete Entwurf wurde leicht abgewandelt. So trägt die Frau auf den 10 Vreneli und 20 Vreneli Goldmünzen einen Zopf und keine offenen Haare. Auch wird die Figur nicht von Rhododendronzweigen, sondern von Edelweißblüten umkränzt. Die ersten Probeexemplare wurden 1897 gefertigt.

Das Vreneli als Zahlungsmittel

Bis heute gelten die Vrenelimünzen in der Schweiz als offizielles Zahlungsmittel. Seit der Abwertung des Franken und der Aufhebung des Goldstandards 1936 verschwanden die Münzen aber aus dem praktischen Zahlungsverkehr. Ihr tatsächlicher Wert überstieg fortan den Nennwert der 10 Vreneli und 20 Vreneli Goldmünzen um ein Vielfaches. Seitdem werden die Vrenelimünzen ganz überwiegend als Sammlermünzen oder Anlagemünzen verwendet. 1949 wurde die Prägung der Vrenelimünzen eingestellt.

Gondoprägungen

Den höchsten Wert und Preis erzielen unter den Vrenelimünzen die Gondoprägungen. Es handelt sich um 29 Exemplare aus dem Jahr 1897, die einen helleren Goldton aufweisen. In ihrer Legierung wurde Silber statt Kupfer verwendet. Benannt sind die Gondoprägungen nach dem Herkunftsort des Goldes, ein Bergwerk in Gondo im Wallis.

Das Münzbild der Vrenelimünzen

Die Vorderseite der 10 Vreneli und 20 Vreneli Goldmünzen zeigt eine junge Frau im Profil vor einer Alpenkulisse. Sie blickt nach links, hat einen geflochtenen Zopf, und ihr Bildnis ist von Edelweißblüten umkränzt. Die Rückseite des 20 Franken Stücks zeigt in der Mitte das Schweizer Wappen auf einem Eichenzweig. Rechts vom Wappen sieht man das Währungskürzel FR, links den Wert der Münze. Unter dem Wappen sind Münzzeichen und Prägejahr zu lesen. Der Vorderseite der 10 und 20 Franken Münze sind gleich. Auch der Rückseite des 10 Franken Stücks gibt es leichte Abweichungen. Bei ihr ist das Schweizerkreuz von einem Strahlenkranz umgeben. Der Nennwert und das Prägejahr sind nicht am Rand, sondern in der Mitte zu sehen. Unter dem Kreuz werden Zweige von Alpenrosen und Enzian abgebildet. Der Rand des 10 Vreneli Stücks ist nicht glatt, sondern geriffelt. Wegen der außerordentlich hohen Prägezahl gehören die Vrenelimünzen zu den weltweit am weitesten verbreiteten Anlagemünzen. Ihr Preis orientiert sich am Stand des Goldkurses. Da sie über einen langen Zeitraum hinweg auch offizielles Zahlungsmittel waren, haben sie aber auch einen Sammlerwert.

Vreneli Vorderseite:

vreneli-vorder

Vreneli Rückseite:

vreneli-rueck