Münzdaten:
Bezeichnung Anlagemünze
Edelmetall Silber
Land Österreich
Nennwert 1,50 Euro
Legierung 999er Feinsilber
Durchmesser 37 mm
Kursentwicklung
zurück zur Übersicht

Die Wiener Philharmoniker gehören zu den bedeutendsten Orchestern in der Welt. Die gleichnamige Silbermünze gehört zu den umsatzstärksten Anlagemünzen in Silber und ist zugleich als Hommage an das berühmte Orchester zu sehen. Die Münze begeistert Sammler und Anleger aus aller Welt. Sie wurde im Jahr 2008 erstmals aufgelegt von der Prägeanstalt Münze Österreich AG. Es war die erste europäische Silbermünze mit einem Feingehalt von 99,99%. Dies war ein wesentlicher Grund, dass sich die Münze millionenfach verkaufen konnte. Geprägt wird die Münze im Feingewicht von einer Unze oder 31,10 Gramm. Der Durchmesser beträgt 37 mm und die Dicke 3,2 mm. Ihr Nennwert beträgt unrunde 1,50 Euro, damit ist sie in Österreich als gesetzliches Zahlungsmittel einsetzbar.

Der aktuelle Wert einer Unze des Wiener Philharmoniker:

Feinheit Gewicht Nennwert Börsenwert
999,99 / 1000 31,103 g 1,50 € ca. 15,50 €

So sieht die Münze aus

Das Münzbild ist bleibt jedes Jahr gleich mit einem Musik-Motiv der Philharmoniker, lediglich die Jahreszahl ändert sich. Entworfen wurde es vom Chef-Graveur der Prägestätte Thomas Pesendorfer. Auf der Vorderseite sind die für ein Orchester typischen Musikinstrumente Viola, Violine, Cello, Horn, Fagott und Harfe zu sehen. Darüber steht in Rundschrift der Name „Wiener Philharmoniker“, darunter in kleinerer Schrift „Silber“. Die Rückseite schmückt die vom Neujahrskonzert bekannte Orgel aus dem Konzertsaal des Wiener Musikvereins. Oberhalb der Orgel steht „Republik Österreich“ und in der unteren Hälfte der Münze steht das Feingewicht, die Reinheit sowie der Nominalwert mit dem Prägejahr. Der Münzrand wird ohne Kerben oder Inschrift geprägt.

Vorderseite:

philharmoniker-vorder

Rückseite:

philharmoniker-rueck

In Deutschland ist die Münze bei ausgewählten Banken und Fachhändlern zu erwerben. International wird die Münze als „Silver Harmony“ bezeichnet. Da die Münze so stark begehrt ist, wird sie Nahe am aktuellen Silberpreis abgerechnet.