Silberzuckerdosen waren noch Anfang des letzten Jahrhunderts ein fester Bestandteil jedes hochwertigen Teeservices mit Silberbesteck, und als solcher Ausdruck von Reichtum. Dabei handelte es sich vorwiegend um stark geschmückte Exemplare mit floralen Mustern des Jugendstils. Aber auch noch ältere Zuckerdosen aus Silber wurden, ebenso wie wertvolles Porzellan, von Generation zu Generation weitervererbt, so dass auch Stücke bis zurück zur Epoche des Barocks Verwendung fanden. Mit Aufkommen von Art Deco und Moderne kamen klarere Linien und schmucklosere Formen in Mode. Die private Teekultur wurde in den letzten Jahrzehnten jedoch zunehmend durch öffentliche Cafes ersetzt, und Geschirr war stärker funktionalen Aspekten unterworfen. Dazu sind dünne Silberlegierungen, oder solche, die mit Klarlack überzogen wurden, nicht für Spülmaschinen geeignet. Trotzdem erleben sie, wie viele andere Edelmetallprodukte, eine Renaissance im kleinen Rahmen. Zuckerdosen werden dabei sowohl als schmückendes Einzelstück bei Tisch, als auch zu vielfältigen anderen Zwecken, beispielsweise Aufbewahrung von Bonbons oder Watte, verwendet.

Zuckerdosen Preise (Richtwerte)

Gegenstand / Gewicht Feinheit Ankaufspreis (+) Ankaufspreis (-)
Zuckerdose / 350g 925 Silber 102,80 € unter 93,70 €
Zuckerzange / 125g 800 Silber 31,80 € unter 29,00 €
Hier verkaufen

Facebook teilen

zuckerdosesilber

Herstellung

Zuckerdosen aus Silber werden teilweise aus massivem Edelmetall (Sterling-Silber) angeboten, wobei der Stempel in diesem Fall Auskunft über die Qualität des Silbers gibt. Die dort eingedrückten Zahlen – standardgemäß zwischen 999 und 800 – zeigen den Anteil Silber an, der übrige Anteil zu 1000 besteht aus Nickel. Andere Silberzuckerdosen haben einen Messingkern und sind in unterschiedlicher Dicke versilbert. Angeboten werden Stücke jeden Alters und Stils, sowohl von professionellen Auktionshäusern, als auch Antiquitätengeschäften und Verkaufsketten moderner Wohnaccessoires, bis hin zu spezialisierten Edelmetallhändlern. Heutzutage hergestellte Zuckerdosen haben häufig entweder glatte oder gehämmerte Oberflächen, die die Pflege erleichtern.

Wert und Preis

Der Wert von Silberzuckerdosen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen zunächst die Qualität und Menge des verwendeten Silbers, beziehungsweise der Legierung. Auch das Alter und die Verarbeitung sind wichtig. So lassen sich moderne, industriell gefertigte Stücke mit dünner Legierung bereits ab einem Preis von 20 Euro aufwärts erwerben. Antike Einzelstücke dagegen erzielen unter Umständen Preise von mehreren tausend Euro. Je höher der Silberanteil, je älter, seltener und edler verarbeitet die Zuckerdose ist, desto exklusiver gestaltet sich auch der Preis.