Silberbesteck wie diese kann man gut verkaufenSilberbesteck können Sie bestens verkaufen. Ankäufer aller Art nehmen Ihr Silberbesteck gerne an. Goldankauf.net kennt viele Ankäufer und es werden immer mehr. Bevor Sie Ihr Silberbesteck verkaufen sollten Sie sich daher einen seriösen Goldankäufer aussuchen und selbst informiert sein wie viel Ihr Silberbesteck ca. Wert sein könnte. Nur dann können Sie sicherstellen, dass Sie einen guten Ankaufspreis erhalten. Bei den meisten Besteckteilen funktioniert die Werteinschätzung sehr einfach. Silbergabeln und Silberlöffeln sind fast immer ohne Füllmaterial hergestellt worden. Nur Silbermesser sind anders zu taxieren, da die Griffe fast immer zur Beschwerung mit Sand aufgefüllt wurden.

Wert von Silberbesteck ermitteln und Ankäufer aussuchen!

Goldankauf.net testet Goldankäufer in ganz Deutschland. Wenn Sie sich unsere Liste seriöser Ankäufer ansehen, finden Sie sofort Unternehmen die hohe Ankaufspreise bezahlen und seriös handeln. Wenn Sie Ihr Silberbesteck an einen Ankauf verkaufen wollen, sollten Sie sich unbedingt daran orientieren.

Hier finden Sie ein Liste, die Ihnen zeigen sollte wie viel Geld Sie für Ihre Bestecke in jedem Fall erhalten sollten. Ein Ankäufer der weniger bietet sollte gut verglichen werden und die Argumentation für eine eventuelle Preisreduzierung geprüft werden:

Silberbesteck leicht mittel schwer
45 Gramm
ca. 5,70 €
70 Gramm
ca. 8,90 €
100 Gramm
ca. 12,70 €
Silbergabel 40 Gramm
ca. 5,10 €
65 Gramm
ca. 8,30 €
90 Gramm
ca. 11,40 €
40 Gramm
ca. 3,60 €
60 Gramm
ca. 5,30 €
70 Gramm
ca. 6,20 €
Unser Beispiel: 925er Silber

 Was macht Silberbesteck wertvoll!

Die meisten Silberbestecke wurden aus 800er Silber, 900er Silber oder 925er Sterlingsilber hergestellt. Die Zahl „800“ beispielsweise steht für den Silberanteil in 100 Teilen. In diesem Fall wären das 80%. 900er Silber besteht als zu 90% aus Silber und 925er Silber zu 92,5% aus Silber. Silber ist ein Rohstoff, der an der Börse gehandelt und einen bestimmten Wert besitzt. Jeder Ankäufer, der den Wert Ihrer Bestecke mit Verweis auf den Zustand reduzieren möchte ist im Unrecht. Silberbesteck sollte immer gemessen am aktuellen Börsenwert von Silber taxiert werden.

Wertloses Silberbesteck

Silberbesteck mit den Stempelungen 70, 80, 90, 100, 110 oder 150 sind nahezu wertlos. Viele Goldankäufer kaufen zwar schon versilberte Waren an. Die Ankaufspreise je Kilo bewegen sich jedoch zwischen 8 und 15 Euro.

Silberbesteck mit interessanter Provenienz

Wenn Sie altes Silberbesteck besitzen, dass aus Adelsbesitz stammt sollten Sie diese Bestecke nicht zum Silberwert an einen Goldankäufer verkaufen. Versuchen Sie über ein Auktionshaus eine Einschätzung zu erlangen. Seriöse Auktionshäuser werden die erste Kurzeinschätzung kostenlos vornehmen. Seriöse Auktionshäuser sind beispielsweise das Auktionshaus Bergmann aus Erlangen oder das Internetauktionshaus Auctionata.