Ein Menülöffel wird hauptsächlich für Suppen oder Soßen verwendet. Bis in die Neuzeit hinein wurde der Löffel als einziges Besteck für Essen zerteilen und Essen aufnehmen benutzt. Heute gibt es neben dem Esslöffel für alle Bereiche des Menüs eine Löffelart. Zu dem gehören unter anderem Dessertlöffel, Kaffeelöffel und Kaviarlöffel.

Menülöffel Preise (Richtwerte)

Gegenstand / Gewicht Feinheit Ankaufspreis (+) Ankaufspreis (-)
1 Menülöffel / 100g 925 Silber 28,90 € unter 26,30 €
Wappenlöffel / 90g 800 Silber 22,50 € unter 20,50 €
Hier verkaufen

Facebook teilen

Beim Verkauf von Menülöffeln sollten Sie vorher die verschiedenen Anbieter vergleichen und den Edelmetallpreis im Blick haben.

Herstellung

Schon seit der Steinzeit gab es Löffel, die aus Knochen und später Holz gefertigt wurden. Ab der Neuzeit stellte man Besteck ausschließlich aus Silber oder Stahl her. Für Eier- und Kaviarlöffel wurde der Löffel vergoldet oder auch aus Perlmutt gefertigt, damit das Besteckteil nicht anlief. Die industrielle Herstellung begann in Großbritannien. Die Silbermenülöffel wurden in besonderen Silberschmieden per Hand hergestellt. Da Menülöffel aus Silber im 19.Jahrhundert zu teuer für die Herstellung wurden, benutzte man eine Kupfer-Nickel-Legierung und zusehends mehr Edelstahl und versilberte das Besteck. Im 20. Jahrhundert kamen neue Stoffe, wie Kunststoff und Acryl auf dem Markt. Zu den bekanntesten Hersteller heute zählen WMF, BSF, Wellner, Wilkens, Auerhahn und Gebrüder Reiner.

Wert/Preis

Da Menülöffel aus Silber in der heutigen Zeit nur noch selten angefertigt werden und wenn, dann per Hand, sind die Kaufpreise hoch. Ein Silbermenülöffel kann von einem hochwertigen Hersteller gerne über 100€ kosten. Der symbolische Wert, Silberbesteck zu besitzen und auch damit zu speisen, ist größer als der Preis von Silber. Früher konnten sich nur gutsituierte Haushalte Besteck aus Silber leisten und wurde den kommenden Generationen vererbt. Jedes Silberbesteck ist mit einer Nummer gestempelt, die den Feingehalt angibt. Andere Symbole, die man Punze nennt, sind in das Besteck eingestempelt. Der Halbmond steht für Silber. Prinzipiell kann man pro Besteckteil zwischen 3 und 40 € rechnen. Der Kilopreis liegt zwischen 200€ und 300€. Das ist abhängig von der Legierung, die ein Menülöffel enthält. Je mehr Silber enthalten ist, desto teurer ist auch das Besteck. Von Bedeutung ist auch, von welchem Hersteller die Löffel sind, ob Handarbeit oder industriell gefertigt